Guacamole

Guacamole

Guacamole

Wenn wir an Mexiko denken, und natürlich kreisen unsere Gedanken dabei zuerst ums Essen, denken wir an Enchiladas, Tortillas, und natürlich Guacamole. Besonders wenn wir mexikanisch kochen oder wenn wir Sonntag Abend faul auf der Couch liegen, Nachos essen und eine Film anschauen, darf Guacamole nicht fehlen.

Das Wort Guacamole stammt von dem aztekischen Wort  „Ahuacamolli“ ab, was soviel bedeutet wie „Avocado in halbflüssiger Form“.

Mit ihrem frischen Koriander und dem sauren Zitronensaft harmonisiert sie perfekt mit dem erdigen Geschmack der Tortillas und der Nachos. Und außerdem ist sie sehr gesund. Die Avocado ist die Frucht (ja, Avocado ist eine Frucht!) mit dem höchsten Fettanteil. Reich an gesunden, pflanzlichen Fetten beinhaltet sie ebenso auch eine Menge an lebensnotwenigen Vitaminen. Also habt kein schlechtes Gewissen wenn ihr am Ende des Films den Boden eurer Nacho-Tüte sehen könnt.

Das es dort draußen viele verschiedenen Rezepte gibt und eine unzählige Anzahl an Möglichkeiten seine eigene Guacamole zu kreieren, würden wir gerne mit euch das original Basisrezept teilen. Wenn ihr die Basis erstellt habt, könnt ihr euch, basierend auf euren Geschmack selbst entscheiden mit welchen Zutaten ihr eure Guacamole aufpeppt (natürlich haben wir ein paar Tipps für euch).

 

» Portionen: 4
» Dauer: 10 Min

Zutaten

2 Reife Avocados
1,5 Zitronen
1  Zwiebel
1 Frische Jalapeno Chilli
Frischer Koriander
Salz
Pfeffer

Zubereitung

  1. Zuerst teilt die Avocado in der Mitte und entfernt den Kern. First of all cut the avocados in half and remove the seed
  2. Als nächstes entnehmt ihr mit einem Löffel das Fruchtfleisch und zerdrückt es in einer Schüssel mit Hilfe einer Gabel. (Benutzt hierfür keinen Mixer) Secondly, spoon out the pulp and smash it with a fork or masher (do not put it in the blender)
  3. Im Anschluss schneidet ihr die Chillie und die Zwiebel in feine Stücke und mischt sie unter das Fruchtfleisch. After that, cut the onions and the chilli into small pieces and mix it with the pulp
  4. Gebt nun die Saft der Zitronen hinzu und schmeckt das ganze mit Salz  und Pfeffer ab.
  5. Am Ende, bevor ihr serviert, gebt frisch gehackten Koriander hinzu.

Tipps

  • Du möchtest die Guacamole für später aufbewahren? Hierfür steckt einfach den Kern der Avocado in die Guacamole. Die Enzyme des Kerns verhindern die Oxidation und halten den Dip schön grün und frisch.
  • Benutzt immer reife Avocados! Wenn sie weich sind und eine raue Schale haben, könnt ihr damit eine unglaublich leckere Guacamole zaubern.
  • Für den Fall, dass ihr keine frische Avocado findet, wickelt sie einfach in Zeitungspapier. Das beschleunigt den Reifeprozess.
  • Ebenso könnt ihr zu eurer Guacamole Knoblauch und Tomaten hinzufügen um ihn etwas aufzupeppen.


2 thoughts on “Guacamole”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.